Erfolg: Großfläche Fällung verhindert!

Neun Monate ehrenamtlicher Arbeit haben sich gelohnt: Die Oberstimmer Schacht wird kein zweites Mal von Kahlschlag heimgesucht, es wird keine bis zu 20m breiten baumlosen Korridore zwischen den Offenlandflächen geben. Sie hätten Hunderten von Bäumen aller Arten und Altersklassen das Leben gekostet. Am Gleis entlang und für Zugang an den Tümpeln werden noch einzelne Bäume gefällt, aber wenigstens mit der Motorsäge und nicht mehr per Harvester. Diese Details teilte Landrat Albert Gürtner (FW) am 20.10.2020 telefonisch mit und konkretisierte damit seine Schlussworte bei der Dialogveranstaltung Ende September. Er setzte seine Entscheidung gegen den Willen von Höherer und Unterer Naturschutzbehörde durch. Zum Beschluss wird es seitens Landratsamt keine Presseinformation geben, Gürtner verweist auf die Berichterstattung zur Veranstaltung.