Willkommen bei baumstark!

Erfahren Sie mehr über die Baumaktivistin Annette Hartmann und ihre Projekte.

Was sind Bäume für den modernen Menschen? Für Erholungssuchende grüne Deko in der Landschaft. Für Holzwirtschaft und Konsumenten nachwachsender Rohstoff. Für Artenschützer Restaurant und Hotel für Tiere. Ämter, Stadtverwaltungen und bestimmte Nachbarn fürchten sie als Sicherheitsrisiko. Einige Gartenbesitzer ärgern sich über das Laub, viele andere freuen sich über Blüten und Früchte.

All diese traditionellen Sichtweisen blenden aber den einen Wert von Bäumen aus: Ihre Bedeutung als Kraftwerke für den Klimaschutz. Unsere grünen Riesen sind eines der wenigen Heilmittel, die wir der Erderwärmung entgegenzusetzen haben – wenn nicht sogar das einzige überhaupt. Sie kühlen, befeuchten, schützen vor praller Sonne, filtern Staub, binden Kohlendioxid und vor allem, sie liefern uns Sauerstoff, die Luft zum Atmen. Ich frage Sie: Gibt es etwas Wichtigeres?

Vor diesem Hintergrund setze ich mich mit Herz, Hirn und Hand für die Aufwertung von Bäumen ein.
Ich leiste Aufklärungsarbeit und kämpfe für die Erhaltung der Natur.
Kommunaler Klimaschutz mit Bäumen ist sinnvoll und möglich!

Vor diesem Hintergrund setze ich mich mit Herz, Hirn und Hand für die Aufwertung von Bäumen ein.
Ich leiste Aufklärungsarbeit und kämpfe für die Erhaltung der Natur.
Kommunaler Klimaschutz mit Bäumen ist sinnvoll und möglich!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am 6. und 7. Juli wurden sie aus der Erde gehoben: sieben Großbäume rund um die Realschule Geisenfeld. Der Landkreis als Bauherr der Schule hat die Prachtstücke erhalten und ihre Umpflanzung finanziert. DANKE! Die Stadt sorgte für eine gute Reisevorbereitung der Umzugskandidaten und wählte deren neue Standorte aus…

Service

  • Dezentrale Versickerung mit Schwammstein
    Auf dem Weg zur Schwammstadt braucht es kluge Bausteine: Einer davon, der sogenannte „Schwammstein“, wurde auf der GaLaBau 2022 gezeigt. Er kommt aus Österreich, wird in normale Bordsteine eingefügt und kann selbstständig steuern, wann Niederschlagswasser ins Stadtgrün gelangt – um zum Beispiel von Streusalz verschmutztes Nass fernzuhalten. Warum und an welchen Stellen spart dieser autark arbeitende Betonkorpus Kosten? Wie kann man ihn am besten einsetzen? Wo ist er schon im Einsatz? […]
  • Viel Zuversicht: Utopie und Kunst auf der Floriade
    Wie wird Otto Normalverbraucher zum Baumfreund? Wie führt man Kinder an den Naturschutz heran? Wie wird Stadtgrün zum Eventbereich? Die Niederländer haben in der Floriade 2022 nicht nur gezeigt, was eine grüne Infrastruktur leistet und wie sie aussehen kann, sondern auch, wie man die Menschen mitnimmt. Von diesem wichtigen Weg der Umsetzung handelt dieser Beitrag – reich an konkreten Praxisbeispielen und mit der ausdrücklichen Einladung zum Nachmachen. […]
  • Nachhaltig bewässern
    Ob Kokosstrick oder Schilfrohrmatte: Das meiste Zubehör für die Baumpflege ist biologisch, nur die Bewässerungssäcke sind aus Plastik. Es geht auch anders: Auf der GaLaBau 2022 präsentierte eine deutsche Produzentin Exemplare aus recyceltem Kunststoff. Nachhaltig auch deshalb, weil im Falle von Tröpfchen an unerwünschter Stelle der Sack repariert wird und er von vorneherein schon Jahre länger hält als herkömmliche Billigware aus Asien. Was für zusätzliche Möglichkeiten sonst noch in die Tüte gekommen sind, erfahren Sie im Beitrag. […]